„Am meisten nervt mich, dass ich neben der Arbeit auch noch zur Berufsschule muss“

Dario (19), Auszubildender in einer Kfz-Werkstatt

Meine Freundin sagt, dass ich zu viel trinke, seit ich mit der Ausbildung angefangen habe. Mich nervt das, aber ich habe auch Angst, sie deshalb zu verlieren. Besonders stresst mich die Berufsschule, ich habe mich schließlich für die Ausbildung entschieden, um was Praktisches zu machen. Lieber wäre ich einfach nur in der Werkstatt, wo ich mein Ding machen kann. Am Anfang war es auch dort hart, weil keiner genug Zeit hatte, um mich einzuweisen und ich in vielen Situationen gar nicht wusste, wie ich mich verhalten soll. Mittlerweile kann ich aber ziemlich viel selbst machen und hätte eigentlich Lust, endlich auch mal verantwortungsvollere Aufgaben zugeteilt zu bekommen. Manchmal glaube ich, dass mein Chef mir das gar nicht zutraut. Der Alkohol ist bei all dem wohl einfach ein guter Ausgleich.

Kommt Ihnen diese Situation bekannt vor? Wenn Sie ähnliche Erfahrungen gemacht haben, könnte das folgende Training vielleicht hilfreich für Sie sein.

Trainingsvorschläge

An wen richtet sich das Training?

Das Training richtet sich gleichermaßen an Führungskräfte und Mitarbeitende. In diesem Training lernen die Teilnehmenden, wie Arbeitsaufgaben und -prozesse gesundheitsförderlich gestaltet werden können.

Was erwartet mich?

Als Trainingsteilnehmer/in lernen Sie,

  • Schwachstellen bei der Gestaltung von Arbeitsaufgaben zu identifizieren,
  • Besprechungen effizient zu gestalten,
  • mit Ihren Emotionen gesund umzugehen, wenn Sie mit KundInnen arbeiten,
  • was ein gesundheitsförderliches Prozess- und Projektmanagement auszeichnet.
Training starten »

An wen richtet sich das Training?

Das Training ist für Führungskräfte und Mitarbeitende entwickelt, die eine gesundheitsorientierte Unternehmenskultur in ihrem Unternehmen aufbauen oder weiterentwickeln möchten.

Was erwartet mich?

Als Trainingsteilnehmer/in lernen Sie

  • grundlegende Kommunikationstechniken als Basis für eine gesundheitsorientierte Unternehmenskultur kennen,
  • Konflikte im Unternehmen aktiv anzugehen und zu bewältigen,
  • wie sich Mitarbeitende im Unternehmen beteiligen können,
  • die Zusammenarbeit im Unternehmen zu verbessern,
  • wie Wertschätzung und Anerkennung im Unternehmen gefördert werden kann.
Training starten »